Γεια σας από την Ελλάδα! (Hallo aus Griechenland!)

| 26. Mai 2013

Vom 13. bis 17. Mai fanden sich zum siebten und damit letzten zentralen Treffen im Rahmen des Comenius-Projekts der Europaschule Heinrich-Böll-Gesamtschule wieder Kollegen aller beteiligten 7 Länder ein.Exif_JPEG_PICTURE

Sie folgten damit der Einladung der 7.Sekundarschule in Xanthi (im Norden Griechenlands) und verbrachten erlebnisreiche Tage. Neben Schülern aus Schweden waren auch dieses Mal wieder Schüler aus Oberhausen dabei, die die Woche gemeinsam mit ihren griechischen Gastgeschwistern und –familien verbrachten.

Da es sich um das letzte Treffen handelte, drehte es sich bei den Arbeitstreffen vorrangig um den Abschlussbericht, der das Projekt dokumentieren soll. In diesen Bericht fließen durchgeführte Aktivitäten, die Umsetzung einzelner Projekte und erstellte Produkte ein, diese wurden -immer mit Bezug auf die ursprüngliche Planung- rückblickend evaluiert und eingeordnet.

Dazu gehören auch diejenigen Aktivitäten, die direkt im Vorfeld dieses Treffens durchgeführt worden sind: Es fand z.B. ein webquiz statt zum Thema „The Plastic Planet“, bei dem sich die Schüler jeweils zweier Länder gegenseitig befragten. Die deutschen Teilnehmer führten dieses Quiz mit den griechischen Schülern zusammen durch über das Internet (skype) – eine sehr spannende Erfahrung, die großen Anklang bei den Schülern beider Seiten fand.

Außerdem bearbeiteten die Schüler spezielle Informationsseiten im Internet zu jeweils einem Land und ergänzten weitere Informationen.

Bei der Gesamtauswertung der Bewertungsfragebögen zeigte sich, dass das Projekt insgesamt sehr erfolgreich war bzw. noch ist – u.a. hinsichtlich Erweiterung von Sprachkenntnissen, Kulturbewusstsein, Ausweitung persönlicher Kompetenzen.

Dieser Eindruck verstärkt sich auch, liest man die Meinungen der Schüler, die sich in einem eigens dafür geschaffenen Blog verewigt haben.

Auch kulturell gesehen war diese Woche ein Erlebnis. Durch verschiedene Exkursionen wurde den Teilnehmern diese Region Griechenlands näher gebracht. Auf dem Programm standen neben der Erkundung der Stadt Xanthi weitere Besichtigungen, u.a. die Archäologische Ausgrabungsstätte Filippi, der Naturpark Porto Lagos sowie die Stadt Kavala.

Insgesamt kann man sagen, dass es rundum eine gelungen Woche war.

Tags:

Kategorie: Europaschule, HBG, Projekte

Kommentare sind geschlossen.