30 Jahre HBG – das muss man feiern!

| 7. Juni 2012

Große 30-Jahr-Feier  der  HBG am 7.  und  8. 10. 2011

Feste soll man feiern; genau das tat die HBG im Oktober, denn der 30. Geburtstag stand an.

Am ersten Festtag versammelten sich das Kollegium (darunter auch viele Ehemalige), Schülervertreter, die Elternpflegschaft und viel Gäste (Vertreter der Stadt, des Landes, der Bezirksregierung, der Nachbarschulen und Partnerschulen…), um einem bunten Programm zu folgen, bei dem sich Reden, Musik und künstlerische Beiträge abwechselten. Auch alte Fotos wurden gezeigt. Selbstverständlich ergriff auch Dr. Langer das Wort, war er doch 28 Jahre Schulleiter. Er freute sich besonders, dass die HBG inzwischen zur Europaschule geworden ist. Hinterher standen viele noch lange zusammen, und dabei wurde durch die Hauswirtschaftskurse auch für Essen und Trinken bestens gesorgt.

Am zweiten Festtag fand ein großes Schulfest statt; es war trotz des schlechten Wetters eine gut besuchte Veranstaltung mit vielen Attraktionen, Wettbewerben, Spielen, musikalischen Darbietungen. Verhungern musste auch niemand, denn es gab Kuchen, Waffeln, gegrillte Leckereien und vieles mehr.  Mehr muss gar nicht gesagt werden, denn die Bilder sprechen für sich.

Wehrmutstropfen eindeutig: das Ehemaligentreffen musste kurzfristig abgesagt werden, da über Facebook Tausende (nicht Ehemaliger!) ihr Kommen angekündigt hatten und der sichere Ablauf der Veranstaltung nicht gewährleistet werden konnte. Das Ehemaligentreffen soll aber in anderer Form nachgeholt werden.

 

Solche Ereignisse sind immer für einige besonders Engagierte äußerst viel Arbeit und Stress, daher von mir hier einfach mal „VIELEN DANK“ !

 

Jörg Mallmann, November 2011

Kategorie: Europaschule, für Lehrer, für Referendare, für Schüler, HBG, Projekte, Schulleben, Veranstaltungen

Kommentare (1)

Trackback-URL | Kommentarfeed

  1. MALL sagt:

    Wann wird denn nun eigentlich das Ehemaligentreffen nachgeholt? War doch versprochen worden??? Auch ich warte sehr ungeduldig darauf…und hoffe, es ist nicht einfach „vergessen“ worden!!!