Auszeichnung für die Fecht-AG der HBG im Landesprogramm „Sportvereine im Ganztag“

| 9. September 2012

Auszeichnung im Landesprogramm „Sportvereine im Ganztag“

Die Fecht-AG wird an der Heinrich-Böll-Gesamtschule von der Fechtakademie e.V. Oberhausen seit vier Jahren durchgeführt. Diese Kooperation wurde jetzt im Landesprogramm „Sportvereine im Ganztag“ ausgezeichnet.

Auch im Schuljahr 2011/2012 haben mehr als dreißig Schüler der HBG an der Fecht Ag teilgenommen und die Grundlagen des Florett-Fechtens erlernt. Sven Wagner der Oberhausener Projektleiter von „NRW bewegt seine Kinder“ hat in seinem Schreiben an die FAO mitgeteilt, dass dieses Gemeinschaftsprojekt jetzt mit finanziellen Mittel gefördert wird.

In diesem Schuljahr haben sich 24 Schüler und Schülerinnen für das Fechten entschieden und beginnen sie, erstmalig in der Geschichte der Ag, mit dem Säbel. Die neue Waffe hat für die Ag den Vorteil, dass sie keine elektronische Trefferanzeige und kein Körperkabel benötigt, schneller zu erlernen, der Spaßfaktor höher ist. Die Kinder können schneller an die Wettkampfsituationen an das Wettkampffechten herangeführt werden.

Für das Fördermittel wurde schnell eine Anwendung gefunden. Die neuen, glänzenden Waffen warten schon auf das Beginn der Arbeitsgemeinschaft Fechten und auf die Fechter.

Tags: , , ,

Kategorie: AGs, Sport

Kommentare sind geschlossen.