Comenius-Treffen in Lissabon

| 3. Februar 2013

Lissabon im Januar

Mitte Januar (14.-18.01.) war es wieder so weit: Das fünfte zentrale Treffen im Rahmen des laufenden Comenius-Projekts der Heinrich-Böll-Gesamtschule fand statt. Die Partnerschule in Lissabon hatte eingeladen.

Gekommen waren natürlich Vertreter der jeweiligen Schulen sowie einige Schüler. Die beiden Schülerinnen der Jahrgangsstufe 9 der HBG, die mit den Kolleginnen Röhl und Cordes unterwegs waren, trafen diesmal neben den portugiesischen Gastgebern auf Schüler aus Italien und Schweden und konnten gemeinsam eine erlebnisreiche Woche verbringen (Teilnahme am Unterricht, Exkursion nach Belem, einem Stadtteil von Lissabon, Teilen des Alltags bzw. der Freizeit mit der Gastfamilie zu Hause und mit den Gastgeschwistern und deren Freunden). Positiver Nebeneffekt: Die Schüler konnten und mussten ihre Englischkenntnisse anwenden, vertiefen, erweitern, Sprachhemmungen abbauen, denn die Verständigung lief nur auf Englisch.Exif_JPEG_PICTURE

Auch für die Lehrer war ein interessantes Programm zusammengestellt worden, das neben der Arbeit auch kulturelle Highlights bot: Besuch zweier Museen, deren zwei Guides durch ihre Führungen die Besuche jeweils zum Erlebnis machten, Exkursion ins nahe Cascais und durch Lissabon selbst.

Wie immer wurde auch gearbeitet. Neben Gastgeschenken hatten alle Kollegen noch jede Menge vorbereitet, so dass vor Ort die Arbeit an Einzelprojekten weiter voranging. Ein Fotowettbewerb zum Thema „Dreams“ stand auf der Agenda, Auswertungsfragebögen wurden beschlossen, verschiedene von Schülern erstellte Videos konnten präsentiert werden, eine gemeinsame Broschüre zum Projekt wurde auf den Weg gebracht, genauso wie ein Wandgemälde, an dem alle beteiligten Länder mitwirken und am Ende jede Schule ein solches haben wird. Sehr interessant!

Im März wird unsere Schule dann Gastgeber sein für das sechste Treffen. Es gibt viel zu tun, um genauso erfolgreich zu sein. Die Planungen laufen jetzt schon auf Hochtouren, damit dieses Treffen dann ebenfalls ein Erfolg wird.

Auch für die Lehrer war ein interessantes Programm zusammengestellt worden, das neben der Arbeit auch kulturelle Highlights bot: Besuch zweier Museen, deren zwei Guides durch ihre Führungen die Besuche jeweils zum Erlebnis machten, Exkursion ins nahe Cascais und durch Lissabon selbst.IMG_8967

Wie immer wurde auch gearbeitet. Neben Gastgeschenken hatten alle Kollegen noch jede Menge vorbereitet, so dass vor Ort die Arbeit an Einzelprojekten weiter voranging. Ein Fotowettbewerb zum Thema „Dreams“ stand auf der Agenda, Auswertungsfragebögen wurden beschlossen, verschiedene von Schülern erstellte Videos konnten präsentiert werden, eine gemeinsame Broschüre zum Projekt wurde auf den Weg gebracht, genauso wie ein Wandgemälde, an dem alle beteiligten Länder mitwirken und am Ende jede Schule ein solches haben wird. Sehr interessant!

Im März wird unsere Schule dann Gastgeber sein für das sechste Treffen. Es gibt viel zu tun, um genauso erfolgreich zu sein. Die Planungen laufen jetzt schon auf Hochtouren, damit dieses Treffen dann ebenfalls ein Erfolg wird.

Tags:

Kategorie: Abt. 7/8, Abt. 9/10, Europaschule, HBG, Projekte

Kommentare sind geschlossen.