Comenius-Treffen in Oberhausen

| 8. April 2013

Im März w0ar es so weit: Die Europaschule Heinrich-Böll-Gesamtschule Oberhausen war Gastgeber für das 6. Zentrale Treffen im Rahmen des laufenden Comenius-Projekts der Schule. Seit nunmehr fast zwei Jahren arbeiten Lehrer und Schüler aus insgesamt 7 Ländern zusammen an dem Projekt „My green dream school“.

Auch diesmal ging es darum, Arbeitsergebnisse zu präsentieren, auszuwerten und zu entscheiden, welche weiteren Schritte noch unternommen werden müssen, um das Projekt im Sommer erfolgreich abschließen zu können. Ein erster Entwurf der geplanten gemeinsamen Abschlussbroschüre wurde diskutiert, denn dort werden einige der Arbeitsergebnisse veröffentlicht werden. Des Weiteren ging es u.a. um die fortlaufende Gestaltung sowohl der Projekt-Homepage als auch der e-twinning-Plattform, die Durchführung und Koordinierung eines geplanten Video-Quizzes zum Thema „The plastic planet“ wurden diskutiert, Bewertungsfragebögen für Schüler, Eltern und Lehrer verabschiedet.

Die spanischen Kollegen hatten für jede der beteiligten Schulen jeweils 98 Einzelteile eines gemeinsamen Wandgemäldes im Gepäck, die jetzt darauf warten, zu einem Gesamtgemälde zusammengefügt und in der Schule ausgestellt zu werden. Vorher hatten Schüler der einzelnen Schulen diese Einzelteile nach einer Vorgabe gestaltet.

Auch vor Ort in Oberhausen waren unsere Schüler nicht untätig. Zusammen mit den angereisten Gastschülern aus Schweden und Griechenland gestalteten sie in der Mensa der HBG eine kleine Fotoausstellung zum Fotowettbewerb „Dreams“. Die Gastschüler hatten außerdem die Möglichkeit, am Unterricht ihrer Gastgeschwister teilzunehmen. Da die schwedischen und griechischen Mädchen und Jungen bei Gastfamilien wohnten, konnten sie so auch Alltag und Freizeit teilen und sich gegenseitig besser kennen lernen.

20

 Wie üblich bei solchen Treffen gab es natürlich auch ein Begleitprogramm. Um den Beteiligten unsere Region näher zu bringen, standen eine Stadtrundfahrt durch Oberhausen, ein Besuch des Gasometers mit der neuen Christo-Ausstellung, ein Besuch des Landschaftsparks Duisburg-Nord und eine Exkursion nach Düsseldorf auf der Agenda. In Düsseldorf konnten wir an einer Besichtigung des Landtags teilnehmen, inklusive eines Besuchs auf der Besuchertribüne und einer anschließenden Gesprächsrunde mit dem Abgeordneten Herrn Große Brömer.

Abschließend kann man sagen, dass dieses Treffen in jeder Hinsicht ein Erfolg war, an den wir mit Sicherheit in 15Xanthi/ Griechenland anknüpfen werden, wenn dort das letzte Zentrale Treffen sein wird.

Tags:

Kategorie: Abt. 7/8, Abt. 9/10, Europaschule, HBG, Projekte

Kommentare sind geschlossen.