Die Schülervertretung in Berlin

| 18. Juli 2017

Am Dienstag, den 11. Juli 2017, reisten 16 Schülerinnen und Schüler der SV begleitet von den SV-Lehrern Frau Wenski und Herrn Marzischewski nach Berlin. Sie folgten damit der Einladung des Bundestagsabgeordneten Niema Movassat, der aus Oberhausen stammt und hier auch seinen Wahlkreis hat. Zur insgesamt 50-köpfigen Reisegruppe gehörte außerdem eine Delegation des Oberhausener Jugendparlaments.

 20170711_142818_klein

Nachdem die Anreise, die mit dem ICE erfolgte, geschafft war, stand mit dem Besuch des Friedhofs der Gefallenen der Märzaufstände im Jahre 1848 sofort der erste Programmpunkt an. Die anspruchsvolle Thematik wurde durch eine gute Führung anschaulich erklärt und somit für die Schülerinnen und Schüler greifbar gemacht. Danach ging es ins Hotel, wo die Zimmer bezogen wurden. Im Rahmen eines gemeinsamen Abendessens begrüßte der Bundestagsabgeordnete die Reisegruppe im Restaurant des Hotels. Die Schülerinnen und Schüler nutzten sofort die Möglichkeit, mit dem Abgeordneten, der sich duzen ließ und offensiv den Kontakt suchte, ins Gespräch zu kommen.

20170713_092356_klein

Am nächsten Tag stand am Morgen eine Stadtführung auf dem Programm. Bei gutem Wetter startete der Rundgang am Brandenburger Tor und führte an den Schauplätzen der Barrikadenkämpfe von 1848 bis zum Stadtschloss. Nach einem gemeinsamen Mittagessen ging es im Bundestag weiter. Im Fraktionssaal der Partei „Die Linke“ wartete der Abgeordnete Movassat auf die Reisegruppe und beantwortete zwei Stunden lang geduldig alle Fragen zu aktuellen politischen Themen sowie zum anstehenden Wahlkampf. Nachdem sich alle für ein Gruppenfoto aufgestellt hatten, ging es weiter zu einem spannenden Vortrag über die Geschichte des Bundestagsgebäudes. Mit Blick von den Besuchertribünen wurde außerdem die Sitzverteilung der Parteien und Politiker erklärt. Das Erklimmen der Reichstagskuppel rundete den Nachmittag im Bundestag ab.

20170712_155700_klein

Der folgende Tag führte die Schülerinnen und Schüler zu einem ehemaligen Zwangsarbeiterlager am Rande Berlins. In einer sehr anschaulichen Ausstellung wurde der Gruppe erläutert, unter welchen Bedingungen die Zwangsarbeiter arbeiten und leben mussten. Des Weiteren wurde der Umgang mit dem Thema nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges beleuchtet. Am Nachmittag besuchte die Reisegruppe dann die Parteizentrale der Partei „Die Linke“ im Karl-Liebknecht-Haus. Nach einem kurzen Film über die Geschichte des Hauses entspann sich schnell eine lebhaft und kontrovers geführte Diskussion über die politischen Ziele der Partei. Die Schülerinnen und Schüler nutzten hierbei die Chance, Fragen zum Parteiprogramm zu stellen und sich über mögliche Themenschwerpunkte nach der Bundestagswahl zu informieren. Zum Abschluss des Tages ging es zum Gendarmenmarkt. Dort wurde die Ausstellung „Wege, Irrwege, Umwege – Die Entwicklung der parlamentarischen Demokratie in Deutschland“ besucht. Ein gemeinsames Abendessen beendete diesen ereignisreichen Tag.

Am Freitag, der gleichzeitig der Abreisetag war, hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, das Gelände rund um den Potsdamer Platz zu erkunden. Einige nutzten die Chance das beeindruckende Holocaust-Mahnmal und das dazugehörige Museum zu besuchen, während andere die zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten nutzten, bevor die Rückreise nach Oberhausen startete.

20170712_093356_klein

Die Fahrt nach Berlin war ein Gewinn für die Schülervertretung, da die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht nur ein interessantes und anspruchsvolles Programm geboten bekamen, das die politische Bildung im Rahmen einer Förderung des demokratischen Grundgedankens förderte, sondern auch die Chance genutzt haben, sich über die Jahrgangsstufen hinweg besser kennenzulernen. Außerdem konnten Kontakte zum Jugendparlament der Stadt Oberhausen geknüpft werden, die im nächsten Schuljahr genutzt und intensiviert werden sollen. Die Reise stellte somit einen gelungenen Abschluss für ein ereignisreiches SV-Schuljahr dar.

Die Schülervertretung der Heinrich-Böll-Gesamtschule Oberhausen bedankt sich beim Bundestagsabgeordneten Niema Movassat für die Einladung und die Zeit in Berlin, beim Presse- und Informationsamt der Bundesregierung sowie bei Daniel Kerekes und Dr. Birgit Bock-Luna für die Organisation der gesamten Reise.

[Birthe Wenski, Barbara Winkelmann und Marco Marzischewski]

IMG-20170713-WA0007

Kategorie: Schülervertretung

Kommentare sind geschlossen.