Dudelsackspieler aus Galizien zu Besuch im Ruhrpott

| 6. Juni 2012

Galizische Dudelsackspieler begeistern HBG – Schüler

Dezember 2011, Jörg Mallmann

Dudelsäcke in Spanien? Diese Frage stellten sich wohl viele, die die Aushänge zur Veranstaltung für die HBG- Spanischkursteilnehmer am 13.12.2011 lasen. Gemeinhin wird der Dudelsack lediglich den Schotten zugeordnet – ein großer Irrtum.

In der Aula des Gymnasiums Eickel erfuhren die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Eickel und wir, die Gäste des Kooperationspartners Heinrich-Böll-Gesamtschule/ Europaschule,  viel Interessantes über die galizische Tradition.

Raúl Galego und der belgische Dudelsackspieler Stefan Timmermans berichteten in spanischer Sprache über das Instrument und seine europäische Geschichte. Zudem forderten sie die Schülerinnen und Schüler zum Mitmachen auf. Mit Percussionsinstrumenten (in diesem Fall den Jakobsmuscheln) begleiteten sie Melodien und Lieder. Getanzt wurde natürlich auch: Walzer geht auch mit Dudelsackmusik – und folkloristische Partnertänze, wobei diese Schritte dann doch eingeübt werden mussten.

Aber nun erst einmal zur Vorgeschichte:
Unsere Schule bietet einmal im Jahr ein Betriebspraktikum in La Coruña/Galizien an. Einer der Dudelsackspieler, die uns nun in Herne besuchten, arbeitet dort in der städtischen Bibliothek, in der wir alljährlich zwei Schüler unterbringen. Zudem gibt er mit Freunden jeden Donnerstag in der Kneipe „O Gaiteiro“ (dt. „Beim Dudelsackspieler“) ein kleines, aber feines Konzert. Und so entstand die Idee, auch mal in Deutschland zu spielen – vor ausgewähltem Publikum, soll heißen, vor allen Schülerinnen und Schülern und Lehrern, die sich für die spanische Kultur begeistern.
Da Raúl Galego sowieso in Belgien zu tun hatte (natürlich in Sachen Dudelsack), hielten wir also dieses Jahr im Oktober in La Coruña fest, dass die Veranstaltung in der dritten Dezemberwoche, im Rahmen seines Belgienbesuches stattfinden sollte. Zudem schlug Raúl vor, dass er seinen langjährigen Freund und Musikkollegen Stefan Timmermans mitbringen könnte.
Und so wurde dann alles für diesen Tag, den 13.12.2011, vorbereitet – ein herzlicher Dank gilt hier auch den Schülerinnen und Schülern, die dieses Jahr am Betriebspraktikum teilgenommen hatten und nun viele Leckereien zum späteren Verzehr vorbereiteten, den Kolleginnen und Kollegen, die die Schüler für die Vorbereitungszeit freistellten und natürlich den Schülerinnen und Schülern, die sich zu der Veranstaltung in der Aula versammelt und durch eine kleine Spende ihren Obulus geleistet haben.

Kategorie: Abt. 9/10, Abt. Sek II, Europaschule, für Lehrer, für Referendare, für Schüler, HBG, musische Fächer, Projekte, Schulfahrten, Schulleben, Sprachen, Veranstaltungen

Kommentare sind geschlossen.