Fußball-Stadtmeisterschaften: Sieg für HBG-Mädchen

| 23. Oktober 2017

Böll, Ebert und Anne-Frank erfolgreich

Bei den Fußball-Schulstadtmeisterschaften der Mädchen im Schuljahr 2017/2018 wurden im Rahmen des Landessportfestes der Schulen die neuen Oberhausener Titelträger ermittelt. Die Wettbewerbe der weiterführenden Schulen in den Wettkampfklassen (WK) II (Jahrgänge 2002-2004), III (Jahrgänge 2004-2006) und IV (2006-2008) fanden auf der Bezirkssportanlage Alsfeld statt. Alle Wettbewerbe wurden auf dem Kleinfeld mit 7er-Mannschaften ausgetragen.

In der WK II-Finalrunde, an der vier Schulen teilnahmen, konnte sich die Anne-Frank-Realschule den Titel sichern. Die von Sportlehrer Thomas Boothe betreuten Realschülerinnen setzen sich dabei mit drei Siegen und insgesamt 15-0 Toren gegen die Fasia-Jansen-Gesamtschule (1-0), das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium (7-0) und die Heinrich-Böll-Gesamtschule (7-0) durch. Die Vize-Stadtmeisterschaft erreichte das von Carlo Lethert gecoachte Fasia-Team, das nach der knappen 0-1-Auftaktniederlage gegen den späteren Sieger Anne-Frank mit zwei Erfolgen gegen das Freiherr (4-0) und die Heinrich-Böll-Gesamtschule (7-0) auftrumpfte. Auf dem dritten Platz landete das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium vor der Heinrich-Böll-Gesamtschule.

WK II: Stadtmeister Anne-Frank Realschule

Die Heinrich-Böll-Gesamtschule konnte das Endspiel in der WK III mit einem deutlichen 8-1 (3-1)-Erfolg gegen die Friedrich-Ebert-Realschule für sich entscheiden. Das temporeiche und technisch-taktisch ansprechende Finale dominierten die von Sportlehrer Mihály Vincze exzellent eingestellten Böll-Fußballerinnen, die damit den Titel nach Schmachtendorf holten.

WK III: Stadtmeister Heinrich-Böll-Gesamtschule

Beim Wettbewerb der Jüngsten in der WK IV trafen die Friedrich-Ebert-Realschule und das Sophie-Scholl-Gymnasium aufeinander. Das Sterkrader Stadtteilderby auf hohem spielerischem Niveau entschieden letztlich verdient die Realschülerinnen von Sportlehrer Peter Huntenburg für sich. Den tollen 4-2 (3-1)-Erfolg gegen die von Sophie-Sportlehrer Volker Kluck neu formierte Nachwuchsmannschaft fuhren die Ebert-Kickerinnen dabei bemerkenswerterweise ohne Ersatzspielerinnen ein.

WK IV: Stadtmeister Friedrich Ebert Realschule

Das von Thomas Drothler vom Schiedsrichterausschuss bestellte Schiedsrichterteam des Fußballkreises 10 des Fußballverbandes Niederrhein leitete die Finalrundenbegegnungen gewohnt souverän. Die für die Wettbewerbe der weiterführenden Schulen verantwortlichen Fußball-Fachleiter vom Ausschuss für den Schulsport (AfS), Philipp Hofmann (GSO) und Volker Kluck (Sophie-Scholl), koordinierten gemeinsam mit AfS-Geschäftsführer Jan Nahrstedt den Gesamtablauf.

Alle erfolgreichen Teams erhielten abschließend die Stadtmeister-T-Shirts der Stadtsparkasse Oberhausen.

Die Stadtmeisterinnen in der WK II und WK III vertreten die Stadt Oberhausen bei der 1. Bezirksrunde am 12. April 2018 in Duisburg gegen die Siegerteams aus der Stadt Duisburg und dem Kreis Wesel.

Nahrstedt / AfS
19.10.17

Kategorie: HBG

Kommentare sind geschlossen.