Handballer erfolgreich!

| 22. Februar 2016

Handball-Stadtmeisterschaften der Schulen –
Freiherr, Böll und Heine die neuen Titelträger

Bei den Handball-Stadtmeisterschaften der weiterführenden Schulen wurden die Sieger der Jungenwettbewerbe des Schuljahres 2015/2016 in den Wettkampfklassen II, III und IV ausgespielt.
Im Mädchenwettbewerb wurden keine Wettbewerbe durchgeführt, da in diesem Schuljahr lediglich das Heinrich-Heine-Gymnasium ein Team in der WK 1 (Jahrgänge 1996-2000) meldete.

Die beteiligten Schüler der insgesamt 11 gemeldeten Jungenmannschaften (Vorjahr 13) zeigten sich beim Finaltag in der Sporthalle Biefang in allen Finalrunden sehr engagiert und technisch versiert.
Handball-Fachleiter Alfred Brandt vom Ausschuss für den Schulsport und Bernadette Rogotzki vom HSC Osterfeld e. V. sorgten mit Unterstützung des Schiedsrichterteams vom Handballkreis für einen stimmungsvollen Rahmen der Veranstaltung.

In der WK IV (Jahrgänge 2003-2006) traten im Finale die talentierten und gemischten Teams der Heinrich-Böll-Gesamtschule gegeneinander an. Die aus der Handball-Schul-AG der Sportlehrer Andreas Mielke und Johannes Theisinger entspringenden Talente zeigten beim 20-4-Erfolg des Teams 1 bereits ein sehr ambitioniertes spielerisches und technisches Grundniveau.

handball wk 4 sieger  bo ll und zweiter bo ll (team 2)
Bei den Jungen in der WK III (Jahrgänge 2001-2004) konnte sich den Sieg in diesem Schuljahr ebenfalls das Team der Heinrich-Böll-Gesamtschule sichern. Die Mielke-Schüler setzten sich in einem sehr fairen und gleichermaßen spannenden Endspiel gegen das von Sportlehrer Timo Gauselmann betreute Team des Sophie-Scholl-Gymnasiums mit 16-12 durch. Dabei konnten die Schmachtendorfer Gesamtschüler erst kurz vor Spielende die entscheidenden Big Points landen.

handball wk 3 sieger  bo ll und zweiter sophie-scholl
Im laut AfS-Fachleiter Brandt besten Spiel des Finaltages traten in der Schlussrunde der WK II (1999-2002) das Sophie-Scholl-Gymnasium und die Heinrich-Böll-Gesamtschule gegeneinander an. In der sowohl technisch hochklassigen als auch spannenden Begegnung konnten sich die Schüler von Freiherr-Coach Robert Jantze erst in der Schlussphase gegen das Sophie-Scholl-Gymnasium durchsetzen. Die Sophie-Handballer von Sportlehrer Timo Gauselmann hielten nach der knappen Halbzeitführung (13-12) über den 16-16-Zwischenstand bis zum 19-20 auf Augenhöhe mit, bis sich die Freiherr-Nachbarn vorentscheidend auf 27-21 absetzten konnten.

Der Jungentitel in der WK I ging konkurrenzlos an das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium.

Alle Finalteams erhielten vom Ausschuss für den Schulsport die Stadtmeister-T-Shirts der Stadtsparkasse Oberhausen.

Die Oberhausener WK II- und WK III-Titelträger bei den Jungen vertreten die Stadt Oberhausen auf der noch in diesem Jahr am 10. Dezember 2015 in Duisburg stattfindenden 1. Bezirksrunde gegen die Titelträger aus Duisburg und dem Kreis Wesel.

Oberhausen, 20.11.2015
[gez. AfS / i. A. Nahrstedt]

Kategorie: Abt. 7/8, Abt. 9/10, Schulleben, Sport

Kommentare sind geschlossen.