HBG erneut Stadtmeister

| 9. September 2012

HBG Damen erneut Fußball-Stadtmeister

Wie in den vergangenen zwei Jahren, so auch dieses Jahr haben die Damenfußballerinnen der Heinrich Böll Gesamtschule den Stadtmeistertitel nach Schmachtendorf geholt.

Am 05.09.2012 fand die Stadtmeisterschaft in Damenfußball für die Wettkampfklasse II (Jg. 1997-1999) auf dem Buschhausener Kunstrasen statt. Bei fünf gemeldeten Mannschaften spielte Jede gegen Jeden einmal 15 Minuten. Die HBG Damen entschieden alle Spiele souverän für sich und gewannen das Turnier mit 12 Punkten und mit 19:0 Tordifferenz.

Das erste Spiel begann sehr zurückhaltend, lange hatte keine der Mannschaften eine Torchance. Der Ball rollte im Mittelfeld hin und her, bis er nach einer schönen Kontraaktion den Weg in das Tor der Albert Schweizer Schule fand. Danach wurde es einseitig, eine Aktion folgte der anderen in Richtung des gegnerischen Tors. Am Ende hieß das Ergebnis 5:0 für die HBG.

Die Gesamtschule Weierheide stellte eine schwierigere Aufgabe dar. Die gut organisierte Abwehrreihe des Gegners stoppte die Attacken unermüdlich wieder und wieder, aber letztendlich ohne Erfolg, da es der Mannschaft der HBG gelungen ist, die Abwehr zweimal zu knacken.

Die Mädchen der Gesamtschule Osterfeld und des Bertha von Suttner Gymnasiums hatten keine Mittel gegen die schnell kombinierenden und ballsicheren „Böller“. Die Mannschaft gewann die Spiele 4:0 und 8:0. Im letzten Spiel konnte auch Lisa Klempel ihr Versprechen halten und schoss ein schönes Tor. Nur Torwart Laura Kummert war frustriert, da sie am ganzen Vormittag weitgehend beschäftigungslos blieb.

In der Mannschaft spielten noch Göbel, Julia, Witt, Pia, Kummert, Laura, Schlaghecke, Lisa, Koszyk, Kim, Wünsche, Alina, Klempel, Hannah, Kilimann, Julia, Alici Zenker.

Die Jüngeren in der Wettkampfklasse III (Jg.1999-2001) haben ihre Spiele am 07.09. ausgetragen.

Nach einem ungefährdeten 2:0 Sieg über die Gesamtschule Osterfeld folgte eine unglückliche Niederlage (0:1) gegen das Bertha von Suttner Gymnasium, da nach zwei verpassten, 100-Prozent-Torchancen der Ball mit dem einzigen Torschuss des Gegners den Weg in das Tor der HBG fand. Dieses Tor hat dann leider den weiteren Verlauf des Turniers bestimmt. Die Mannschaft ist auseinander gefallen. Die Taktik, die Positionen, das Zusammenspiel der Mannschaftsteile stimmte nicht mehr. Es gab in der Mannschaft keine Führungspersönlichkeit, die die Mädels aus dem Tal geholt hätte. So wurden weitere zwei Spiele 1:5 und 0:2 verloren. Am Ende bedeutete es den 4. Platz.

Die Jüngsten (Jg.2001-2003) spielen am 28.09.

Tags: , , , ,

Kategorie: Abt. 7/8, Sport, Sportbeobachter

Kommentare sind geschlossen.