Hinweise zum Verfahren bei Fehlstunden & Formulardownload für die Sek II

| 4. Mai 2013

Liebe Eltern, liebe Schülerin, lieber Schüler,

gemäß § 41 SchulG NRW (Schulgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen) sind Sie verpflichtet, für die Erfüllung der Schulpflicht Sorge zu tragen.

Kann wegen Krankheit oder aus anderen nicht vorhersehbaren zwingenden Gründen die Schule nicht besucht werden, müssen Sie spätestens am zweiten Versäumnistag der Schule telefonisch oder schriftlich den Grund des Fernbleibens mitteilen (Benachrichtigung gemäß § 43 Abs. 2 SchulG NRW).

Zwingende Gründe für ein Schulversäumnis können z.B. ein Unfall oder Todesfall in der Familie sein. Der Besuch eines Arztes ist nur dann ein zwingender Grund, wenn der gewählte Arzt wegen der Art der Erkrankung oder wegen besonderer Öffnungszeiten nicht außerhalb der Unterrichtszeit aufgesucht werden kann.

Unabhängig davon ist eine schriftliche Entschuldigung gemäß § 43 Abs. 2 SchulG unmittelbar nach Beendigung des Schulversäumnisses vorzulegen. Dazu können Sie das Entschuldigungsformular verwenden, das ausgefüllt den Fachlehrern vorgelegt wird und danach im Beratungsbüro in den Karteikästen abgelegt wird.

Nur bei vorliegender Entschuldigung können Leistungsnachweise, die versäumt worden sind, nachgeholt werden. Kann eine angesetzte Klausur nicht mitgeschrieben werden, ist die Schule morgens telefonisch zu unterrichten und das Fehlen durch ein ärztliches Attest zu entschuldigen, das spätestens am ersten Tag nach Beendigung des Schulversäumnisses der Abteilungsleitung vorgelegt werden muss.

Wird die Entschuldigung nicht vorgelegt, gelten die versäumten Stunden als unentschuldigt und werden auch so auf dem Zeugnis bescheinigt. Sind Leistungsnachweise versäumt worden, werden sie wie eine ungenügende Leistung bewertet.

Wenn – z.B. aufgrund entsprechender Terminsetzungen von Behörden – im Vorfeld erkennbar ist, dass Sie in absehbarer Zeit die Schule für einen bestimmten Zeitraum nicht besuchen können, so ist rechtzeitig vorher ein Antrag auf Befreiung vom Unterricht bzw. Beurlaubung (§ 43 Abs. 3 SchulG) zu stellen und das Entschuldigungsformular vorher den Fachlehrern vorzulegen.

Schülerinnen und Schüler können das Entschuldigungsformular hier herunterladen:

DOWNLOAD ENTSCHULDIGUNGSFORMULAR

[U. Schülingkamp – Abteilungsleitung Sek. II]

Kategorie: Abt. Sek II, für Eltern, für Schüler

Kommentare sind geschlossen.