Kunstprojekte an der Heinrich-Böll-Gesamtschule

| 3. November 2016

Haben Sie schon bemerkt, dass einige Stromkästen in Schmachtendorf und Königshardt nicht mehr in tristem Grau erscheinen, sondern mit bunten Bildern verziert sind?

Grund dafür sind Schülerinnen und Schüler der Heinrich-Böll-Gesamtschule, die sich in Zusammenarbeit mit der EVO an einem Kunstprojekt beteiligt haben. So bemalten Kinder der Unterstufe zusammen mit älteren Schülerinnen und Schülern der Schule einige Stromkästen der Umgebung mit verschiedenen Motiven. Dabei entstanden nicht nur Farbtupfer im Straßenbild sondern auch Freundschaften zwischen Schülern verschiedener Klassenstufen.

„Wie bewege ich mich fort in 50 Jahren?“ – Diese Frage stellten sich Schülerinnen und Schüler der Klasse 6f und nahmen teil an einem Malwettbewerb in Kooperation mit dem LBV Rheinischen Industriemuseum.  Dank toller Bilder gewann die Klasse mit Ihrer Kunstlehrerin Marlene Kralemann eine Führung durch die aktuelle Ausstellung.

Es wird bunt – die nächsten Kunstprojekte an der Heinrich-Böll-Gesamtschule sind schon in Planung!

malwettbewerb_hbg

Vielleicht möchten Sie vorbeischauen: Am Samstag, den 3. Dezember veranstaltet die Schule in der Zeit zwischen 9 und 13 Uhr am Standort Königshardt einen Tag der offenen Tür.

 
stromkaesten_hbg2

Kategorie: Abt. 5/6, musische Fächer, Schulleben

Kommentare sind geschlossen.