Neptun für die HBG

| 10. April 2012

NEPTUN für HBG

Am 31. März 2012 fand im polnischen Restaurant Gdanska in Oberhausen die alljährliche Verleihung  der Neptun-Statuette statt. Die Neptun-Statuette ist ein Preis, der vergeben wird an Menschen, die sich um gute polnisch-deutsche Beziehungen bemühen und damit dazu beitragen, Vorurteile abzubauen. Seit 11 Jahren wird der Preis verliehen vom Kulturkreis des Gdanska und dessen Sympathisanten.

Am 31. März reihte sich nun unsere Schule in die Reihe der Preisträger ein. „Schuld“ war bzw. ist der seit Jahren bestehende Schüleraustausch mit unserer Partnerschule im polnischen Nysa, speziell das gelungene Projekt zur Herkunft polnischer Namen in und um Oberhausen, an dem im letzten Herbst eine Gruppe deutscher und polnischer Schüler gemeinsam arbeitete. Durch die Presse darauf aufmerksam geworden, recherchierte und informierte sich die Jury weiter zu unserer Schulpartnerschaft, und danach waren sie sich sicher: Das ist etwas, das ausgezeichnet werden MUSS.

Und so nahm Frau Röhl als Projektverantwortliche die Statuette am 31.03.2012 in Empfang, stellvertretend für die Schule, für Schüler, Kollegen, Eltern und weitere Unterstützer dieser Partnerschaft. Mit dabei bei dieser feierlichen Veranstaltung, die begleitet war von einem hervorragenden musikalischen Programm – es sang der Gospelchor „Swing and Praise“ – waren auch ein paar der Schülerinnen, die sich im letzten Jahr auf die Suche nach der Herkunft polnischer Namen gemacht hatten und die nun ebenfalls ausgezeichnet wurden.

Neben Vertretern des polnischen Konsulats und der Stadt Oberhausen wohnten der Veranstaltung auch ehemalige Preisträger bei, ebenso wie der gegenwärtige Schulleiter Herr Gesswein, der ehemalige Direktor Herr Dr. Langer, sowie ehemalige und gegenwärtige Kollegen, und unterstrichen somit zusätzlich die Bedeutung dieses Preises.

Erstmals in diesem Jahr war der Preis verbunden mit einer finanziellen Spende:  Jeweils 500,00Euro vom Verein „Vor Ort e.V. – Verein für humanitäre und soiokulturelle Projekte“ zum Einen und von „Gitarissimo e.V.“ zum Anderen können nun in der weiteren Gestaltung der Schulpartnershaft berücksichtigt werden.

Beide Schulen freuen sich wirklich sehr über diesen Preis und die damit verbundene Wertschätzung, und wenn es Anfang Juni dann mit einer kleinen Delegation der HBG nach Nysa geht zum 60jährigen Jubiläum der Zespol Skol Rolnicze Centrum wird sicherlich über eine sinnvolle Investition der Gelder beraten werden.

Dana Röhl, im April 2012

Tags: , ,

Kategorie: Abt. 9/10, Abt. Sek II, Europaschule, für Schüler, HBG, Schulfahrten

Kommentare sind geschlossen.