Planung der SV-Aktivitäten im Schuljahr 2018-2019

| 8. November 2018

Am Freitag, dem 02.11.2018, tagten 20 Schülerinnen und Schüler der SV im Gemeindehaus in Schmachtendorf. Die Teilnehmer setzten sich aus den gewählten Jahrgangsstufensprecherinnen und Jahrgangsstufensprechern zusammen. Die Repräsentanten der Schülerschaft hatten sich zum Ziel gesetzt, die SV-Arbeit des Schuljahres im Hinblick auf bestehende Aktionen und Aktivitäten zu planen und diese um neue Projekte zu ergänzen. Die SV-Tagung fand mittlerweile zum vierten Mal statt.

Bei einem gemeinsamen Frühstück ab acht Uhr konnten sich die Schülerinnen und Schüler besser kennenlernen und überlegten bereits, welche Probleme die Schülerschaft an der HBG umtreiben und was auch gut ist an unserer Schule.

Im Anschluss an das Frühstück wurden von den Schülersprechern die regelmäßigen Aktivitäten der SV, wie z. B. Feiern an der HBG, Schulkleidung, Rosen zu Valentinstag, Super sauber Oberhausen, etc., von den Schülersprechern vorgestellt. Diese Aktivitäten wurden in Arbeitsbereiche unterteilt, denen sich die Jahrgangsstufensprecherinnen und -sprecher zuordneten. In diesen Arbeitsgruppen soll langfristig auch mit den anderen Klassensprechern gearbeitet werden.

Neben der Aufteilung bestehender Aufgabenfelder, war ein übergeordnetes Ziel des SV-Tages, Maßnahmen, die aktuelle Probleme beheben sollen, inhaltlich so aufzubereiten, dass diese im Rahmen der Schulkonferenz als Anträge eingebracht werden können. Um brennende Themen wie z. B. die Einführung einer Vertretungsplan App oder einen Probetag für die Handynutzung in der Unterstufe auf den Weg bringen zu können, überlegten die Schülerinnen und Schüler in Anlehnung an Jugend debattiert, was denn für bzw. gegen die geplanten Maßnahmen spricht. Andere Gruppen debattierten angeregt darüber, wie eine zukünftige Regelung des Tores zur Dudeler Str. aussehen könnte und was für bzw. gegen eine Öffnung spricht. Auch die Toilettensituation in Königshardt wurde auf diese Weise heiß diskutiert. Als Resultat wurden viele Anträge inhaltlich gut durchdacht und die Umsetzung der Maßnahmen wurde konkret ausgearbeitet.

Neben den Arbeitsgruppen, die Anträge für die Schulkonferenz vorbereiteten, haben sich andere Teilnehmer mit der Organisation des Verkaufs der Schulkleidung auseinandergesetzt und überlegt, wie es hier zu einem Neustart kommen kann. Eine weitere Gruppe überlegte, welche baulichen Maßnahmen an der Schule umgesetzt werden können, damit die Schülerinnen und Schüler ihre Pausen besser gestalten können und diese auch wirklich als Erholung dienen. Erholsam wären auch saubere Klassenräume, ein Thema, mit dem sich eine weitere Arbeitsgruppe auseinandergesetzt hat. Hier entstanden Vorschläge, wie dies erreicht werden kann und darüber hinaus wurden Projekte und Aktionen besprochen, die die Sauberkeit an der Schule fördern und für das Thema Müll sensibilisieren.

Nach einem gemeinsamen Pizzaessen, das sich jeder einzelne Teilnehmer nach einem anstrengenden und produktiven Arbeitstag verdient hatte, wurden die Ergebnisse der einzelnen Projektgruppen den anderen Gruppen vorgestellt und erhielten Lob und weitere Ideen, die die zukünftige Arbeit bereichern werden.

Die SV möchte sich an dieser Stelle herzlich beim Förderverein der Schule, der den Tag finanziell ermöglicht hat, und dem Gemeindehaus Schmachtendorf und deren Mitarbeitern, die einen reibungslosen Ablauf in einer netten Atmosphäre ermöglich haben, bedanken. Die Projektgruppen werden an ihren Ideen im Laufe des Schuljahres weiterarbeiten und die SV freut sich über jede Schülerin und jeden Schüler, der die Arbeit unterstützen möchte, um die HBG in eurem Sinne zu verändern. Interessierte können die Jahrgangsstufensprecherinnen und –sprecher oder die SV-Lehrer ansprechen.

[Barbara Winkelmann; Marco Marzischewski; Jens Folkerts]

Kategorie: Schülervertretung

Kommentare sind geschlossen.