Präventionstag im 7. Jhg.

| 14. Juni 2018

Während die älteren Schülerinnen und Schüler sich am 12. Juni 2018 auf dem Berufsbasar tummelten, stand für den 7. Jahrgang ein Präventionstag zum Thema „Sucht“ auf dem Programm. Um sich dem Thema zu nähern und verschiedene Süchte kennenzulernen, beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler zunächst mit einem sogenannten Suchtsack, in dem verschiedene Gegenstände auf unterschiedliche Süchte hinwiesen. Dadurch wurde ein erstes Verständnis für die Entstehung einer Sucht entwickelt.

Ergebnisse des Brainstormings

Die neun Stufen der Sucht, die auf dem Weg zur Suchterkrankung durchlaufen werden, wurden im weiteren Verlauf des Tages in einem Vortrag besprochen. Außerdem wurden, durch zwei engagierte Mitarbeiter der Drogenpräventionsstelle (DROPS), rechtliche Konsequenzen von Drogenbesitz bzw. Drogenmissbrauch erläutert. Hierbei durften die interessierten Schülerinnen und Schüler Fragen stellen. Des Weiteren erklärte Frau Kühn, welche schulischen Konsequenzen drohen, wenn man Drogen mit zur Schule bringt oder diese im schulischen Umfeld konsumiert. Im Rahmen dieses Themenblocks stellten sich auch die Suchtberaterungslehrerinnen der Schule, Frau Tiggewerth und Frau Wettläufer, vor.

Vortrag von „DROPS“

Zum Abschluss des intensiven Tages stand ein Stationenlernen auf dem Programm, bei dem das Thema „Alkohol“ in den Blick genommen wurde. Dabei konnten die Schülerinnen und Schüler unter anderem mithilfe von Rauschbrillen die Auswirkungen von Alkohol auf die Wahrnehmungsfähigkeiten erfahren.

Alkohol-Simulation mit Brille

Gruppenarbeit

Alle Beteiligten sprachen am Ende des Tages von einem erfolgreichen Projekttag, der die Hoffnung weckt, dass Wissen vermittelt wurde, welches der Entstehung von Süchten vorbeugen kann.

Kontaktdaten bei Suchtproblemen

Ansprechpartner an der Schule:

  • Frau Tiggewerth und Frau Wettläufer
  • Klassenlehrer, Beratungslehrer der jeweiligen Abteilung

Außerschulische Ansprechpartner:

Drogenberatungsstelle Oberhausen (DROPS)
Tel.: 0208 667313
Fax: 0208 6350258
E-Mail: drogenberatung@oberhausen.de

  • Offene Sprechstunde
    montags und donnerstags 08:00 – 12:00 Uhr und 13:00 – 15:00 Uhr
  • Telefonische Beratung
    montags bis donnerstags 08:00 – 12:00 Uhr und 13:00 – 15:00 Uhr
    freitags 08:00 – 12:00 Uhr

Kategorie: Abt. 7/8, Veranstaltungen

Kommentare sind geschlossen.