Zum Schuljahresanfang 2013/2014 [Herr Geßwein]

| 4. September 2013

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

manche Leute behaupten ja, der erste Schultag eines neuen Schuljahres sei der schlimmste Tag im Jahr für Schüler und Lehrer. Nein, ich glaube das nicht! Wenn man beobachtet, wie viele sich am ersten Schultag umarmen, herzlich begrüßen, lachen, freuen, sich wieder zu sehen und erzählen, was man in den Ferienwochen so alles erlebt hat, dann ist das ein klarer Gegenbeweis. Sicher – es geht wieder an die Arbeit! Das wird auch mal anstrengend und mühsam sein, ist oft aber auch mit Spaß und Anerkennung verbunden. Z. B. haben wir gemeinsam Ende des letzten Schul­jahres erfolgreich am Projekt „unsere Schule soll schöner werden“ gearbeitet. Das hatten sich die Eltern schon länger gewünscht und alle haben mitgemacht. Es wäre schön, wenn wir die Zusammenarbeit in diesem Schuljahr fortsetzen könnten.

 Wir laden alle Schülerinnen, Schüler und Eltern ein, über den Klassenrat und die SV-Arbeit und über die Eltern- und Schulpflegschaft, zusammen mit uns Lehrerinnen und Lehrern unsere Schule weiter zu gestalten.

Besonders begrüßen wir alle neuen Schülerinnen und Schüler mit ihren Eltern an der Heinrich-Böll-Gesamtschule und wünschen einen guten Start.

Für die Schulleitung

Reiner Geßwein

[Schulleiter]

Kategorie: HBG

Kommentare sind geschlossen.